SAVE THE DATE
ERSTE HILFE KURS IM AUTOHAUS STOLZE 10.03.2018 Bei Fragen bitte anrufen!!!
  • 2019
  • 2018
  • DIAKONIEFLITZERLE

    Endlich war es soweit: Geschäftsführerin Andrea Lutz und Pflegedienst-

    leiterin Danijela Balja durften im Autohaus Stolze in Neuenbürg die zwei

    neuen Ford Fiestas in Empfang nehmen. Die beiden Autos, in bewährter

    Weise beschriftet durch die Firma RK Werbetechnik aus Gräfenhausen,

    ergänzen die Flotte der Diakoniestation Neuenbürg/Engelsbrand.

    Mit der Autoübergabe verbunden waren erfreulicherweise auch zwei

    Spenden vom Autohaus Stolze und der Fa. RK Werbetechnik für die

    wichtige Arbeit der Diakoniestation. Hierfür ein herzliches Dankeschön!

    03.05.2018
    Presse

    DIAKONIEFLITZERLE

    Endlich war es soweit: Geschäftsführerin Andrea Lutz und Pflegedienst-

    leiterin Danijela Balja durften im Autohaus Stolze in Neuenbürg die zwei

    neuen Ford Fiestas in Empfang nehmen. Die beiden Autos, in bewährter

    Weise beschriftet durch die Firma RK Werbetechnik aus Gräfenhausen,

    ergänzen die Flotte der Diakoniestation Neuenbürg/Engelsbrand.

    Mit der Autoübergabe verbunden waren erfreulicherweise auch zwei

    Spenden vom Autohaus Stolze und der Fa. RK Werbetechnik für die

    wichtige Arbeit der Diakoniestation. Hierfür ein herzliches Dankeschön!

  • Coming sooooooon

    Ford rüstet die dritte Generation seines Kompakt-Crossovers mächtig auf mit Mild-, Voll- und Plug-in-Hybrid-Antrieb sowie einer ganzen Palette an Assistenzsystemen. Bei der Optik gibt es keine Kehrtwende: Weniger Aggro, dafür ein lächelndes Gesicht.
    Ford rüstet die dritte Generation des Kuga, die Ende dieses Jahres auf den Markt kommt, technisch deutlich auf. Die Basis dafür ist die neue C2-Architektur, die dem Kompakt-Crossover als erstes Ford-SUV verpasst wird. Damit sind eine um zehn Prozent höhere Verwindungssteifigkeit und eine Gewichtsreduktion von bis zu 90 Kilogramm inklusive. In der Kompaktklasse ist das durchaus eine Ansage. Ebenso wie die Optik: Der Aggro-Look vieler moderner SUV ist bei Ford offenbar out - der neue Kuga hat ein freundlicheres Gesicht, scheint mit seinem Grill fast zu lächeln.
    Ford rüstet die dritte Generation des Kuga, die Ende dieses Jahres auf den Markt kommt, technisch deutlich auf. Die Basis dafür ist die neue C2-Architektur, die dem Kompakt-Crossover als erstes Ford-SUV verpasst wird. Damit sind eine um zehn Prozent höhere Verwindungssteifigkeit und eine Gewichtsreduktion von bis zu 90 Kilogramm inklusive. In der Kompaktklasse ist das durchaus eine Ansage. Ebenso wie die Optik: Der Aggro-Look vieler moderner SUV ist bei Ford offenbar out - der neue Kuga hat ein freundlicheres Gesicht, scheint mit seinem Grill fast zu lächeln.
    Ford rüstet die dritte Generation des Kuga, die Ende dieses Jahres auf den Markt kommt, technisch deutlich auf. Die Basis dafür ist die neue C2-Architektur, die dem Kompakt-Crossover als erstes Ford-SUV verpasst wird. Damit sind eine um zehn Prozent höhere Verwindungssteifigkeit und eine Gewichtsreduktion von bis zu 90 Kilogramm inklusive. In der Kompaktklasse ist das durchaus eine Ansage. Ebenso wie die Optik: Der Aggro-Look vieler moderner SUV ist bei Ford offenbar out - der neue Kuga hat ein freundlicheres Gesicht, scheint mit seinem Grill fast zu lächeln.
    Ford rüstet die dritte Generation des Kuga, die Ende dieses Jahres auf den Markt kommt, technisch deutlich auf. Die Basis dafür ist die neue C2-Architektur, die dem Kompakt-Crossover als erstes Ford-SUV verpasst wird. Damit sind eine um zehn Prozent höhere Verwindungssteifigkeit und eine Gewichtsreduktion von bis zu 90 Kilogramm inklusive. In der Kompaktklasse ist das durchaus eine Ansage. Ebenso wie die Optik: Der Aggro-Look vieler moderner SUV ist bei Ford offenbar out - der neue Kuga hat ein freundlicheres Gesicht, scheint mit seinem Grill fast zu lächeln.

    Ford rüstet die dritte Generation des Kuga, die Ende dieses Jahres auf den Markt kommt, technisch deutlich auf. Die Basis dafür ist die neue C2-Architektur, die dem Kompakt-Crossover als erstes Ford-SUV verpasst wird. Damit sind eine um zehn Prozent höhere Verwindungssteifigkeit und eine Gewichtsreduktion von bis zu 90 Kilogramm inklusive. In der Kompaktklasse ist das durchaus eine Ansage. Ebenso wie die Optik: Der Aggro-Look vieler moderner SUV ist bei Ford offenbar out - der neue Kuga hat ein freundlicheres Gesicht, scheint mit seinem Grill fast zu lächeln.



     

    Wir freuen uns auf ihn!!!!!


     

    04.04.2019
    Presse

    Coming sooooooon

    Ford rüstet die dritte Generation seines Kompakt-Crossovers mächtig auf mit Mild-, Voll- und Plug-in-Hybrid-Antrieb sowie einer ganzen Palette an Assistenzsystemen. Bei der Optik gibt es keine Kehrtwende: Weniger Aggro, dafür ein lächelndes Gesicht.
    Ford rüstet die dritte Generation des Kuga, die Ende dieses Jahres auf den Markt kommt, technisch deutlich auf. Die Basis dafür ist die neue C2-Architektur, die dem Kompakt-Crossover als erstes Ford-SUV verpasst wird. Damit sind eine um zehn Prozent höhere Verwindungssteifigkeit und eine Gewichtsreduktion von bis zu 90 Kilogramm inklusive. In der Kompaktklasse ist das durchaus eine Ansage. Ebenso wie die Optik: Der Aggro-Look vieler moderner SUV ist bei Ford offenbar out - der neue Kuga hat ein freundlicheres Gesicht, scheint mit seinem Grill fast zu lächeln.
    Ford rüstet die dritte Generation des Kuga, die Ende dieses Jahres auf den Markt kommt, technisch deutlich auf. Die Basis dafür ist die neue C2-Architektur, die dem Kompakt-Crossover als erstes Ford-SUV verpasst wird. Damit sind eine um zehn Prozent höhere Verwindungssteifigkeit und eine Gewichtsreduktion von bis zu 90 Kilogramm inklusive. In der Kompaktklasse ist das durchaus eine Ansage. Ebenso wie die Optik: Der Aggro-Look vieler moderner SUV ist bei Ford offenbar out - der neue Kuga hat ein freundlicheres Gesicht, scheint mit seinem Grill fast zu lächeln.
    Ford rüstet die dritte Generation des Kuga, die Ende dieses Jahres auf den Markt kommt, technisch deutlich auf. Die Basis dafür ist die neue C2-Architektur, die dem Kompakt-Crossover als erstes Ford-SUV verpasst wird. Damit sind eine um zehn Prozent höhere Verwindungssteifigkeit und eine Gewichtsreduktion von bis zu 90 Kilogramm inklusive. In der Kompaktklasse ist das durchaus eine Ansage. Ebenso wie die Optik: Der Aggro-Look vieler moderner SUV ist bei Ford offenbar out - der neue Kuga hat ein freundlicheres Gesicht, scheint mit seinem Grill fast zu lächeln.
    Ford rüstet die dritte Generation des Kuga, die Ende dieses Jahres auf den Markt kommt, technisch deutlich auf. Die Basis dafür ist die neue C2-Architektur, die dem Kompakt-Crossover als erstes Ford-SUV verpasst wird. Damit sind eine um zehn Prozent höhere Verwindungssteifigkeit und eine Gewichtsreduktion von bis zu 90 Kilogramm inklusive. In der Kompaktklasse ist das durchaus eine Ansage. Ebenso wie die Optik: Der Aggro-Look vieler moderner SUV ist bei Ford offenbar out - der neue Kuga hat ein freundlicheres Gesicht, scheint mit seinem Grill fast zu lächeln.

    Ford rüstet die dritte Generation des Kuga, die Ende dieses Jahres auf den Markt kommt, technisch deutlich auf. Die Basis dafür ist die neue C2-Architektur, die dem Kompakt-Crossover als erstes Ford-SUV verpasst wird. Damit sind eine um zehn Prozent höhere Verwindungssteifigkeit und eine Gewichtsreduktion von bis zu 90 Kilogramm inklusive. In der Kompaktklasse ist das durchaus eine Ansage. Ebenso wie die Optik: Der Aggro-Look vieler moderner SUV ist bei Ford offenbar out - der neue Kuga hat ein freundlicheres Gesicht, scheint mit seinem Grill fast zu lächeln.



     

    Wir freuen uns auf ihn!!!!!